Die Herausgeberin

Dr. phil. Elke Steudter

  • Pflegewissenschaftlerin
  • Studiengangsleiterin MAS Palliative Care und MAS Geriatric Care an der Kalaidos Fachhochschule Gesundheit in Zürich
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin Careum Weiterbildung, Aarau
  • Pflegefachfrau für intensivmedizinische Pflege
  • Lektorin

Die Redakteurin

Christine Holitzner-Bade

  • Redakteurin
  • Dipl.-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin; Schwerpunkt Gesundheit: Hospiz- und Palliativarbeit
  • Krankenschwester

Der Beirat

Axel Doll

  • Diplom Pflegepädagoge
  • Gesundheits- und Fachkrankenpfleger für Onkologie und Palliative Care
  • Pflegeexperte Schmerzmanagement (Pain Nurse)
  • Kursleiter Palliative Care
  • Kommunikations- und Verhaltenstrainer
  • Psychoonkologe
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Palliativmedizin, Hochschullehre QB 13, Uniklinik Köln

Christine Dunger, Ph.D.

  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und Pflegewissenschaftlerin
  • Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozialphilosophie und Ethik der Universität Witten/Herdecke
  • Dozententätigkeit an verschiedenen Hochschulen  im In- und Ausland
  • Mitglied der Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft 

Katja Goudinoudis

  • Gesamtleitung des Zentrums für Ambulante Hospiz- und PalliativVersorgung München Land und Stadtrand der Caritas mit einem AHPB, einem SAPV-Team und einer Bildungseinheit/einem Schulungsmodul.
  • Freiberufliche Referentin und Dozentin in Aus- und Fortbildung von ÄrztInnenn, Pflegekräften, PhysiotherapeutInnen,ApothekerInnen, ehrenamtlichen HosizhelferInnen, SozialarbeiterInnen u.a. in Palliative Care
  • Autorin zu verschiedenen Themengebieten in Palliative Care
  • Projektmanagement (Konzeptarbeit,,Coaching und Inhouse-Schulungen) im Rahmen von Implementierungsprojekten in die stationäre Altenhilfe
  • Stellv. Sprecherin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin-Landesvertretung Bayern
  • Beisitzerin (Pflege) im Vorstand der DGP

 

Gerda Graf

  • Ehrenvorsitzende des DHPV e.V.
  • Stellvertretende Vorsitzende der Hospizbewegung Düren-Jülich
  • Referentin  für Hospizkultur und Palliativversorgung im Pflegeheim und im Krankenhaus, für Organisationsethik und Organisationsentwicklung
  • Ehemalige Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof gGmbH, Niederzier

 

 

Hilde Kössler

Nach langjähriger Tätigkeit in der Langzeitpflege und im Akutkrankenhaus (internistische Stationen) sowie berufsbegleitendem Studium der Palliative Care. Baute ich 2007 das Mobile Palliativteam Baden auf und leitete es elf Jahren. Da mir die Verbindung von palliativer Haltung und pflegerischer Praxis mit Wissenschaft und Forschung, in diesem sensiblen Bereich ein besonderes Anliegen ist, engagiere ich mich seit 2010 in der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG), vorerst in der AG Palliativpflege. 2014 wurde ich zur  Vizepräsidentin der OPG gewählt. In dieser Funktion war und ist es meine Aufgabe, die derzeitigen gesellschaftlichen und politischen Prozesse nach Kräften mitzugestalten. Neben meinem Hauptberuf und der Mitorganisation von Fachtagungen und Kongressen fielen zunehmend lehrende und vortragende Tätigkeiten an, die mir große Freude bereiteten. Daher entschloss ich mich das Masterstudium Advanced Nursing Education zu absolvieren. Das Studium ermöglicht mir, meine Schwerpunkte in Palliative Care – Haltung, Praxis, Wissenschaft, Forschung – auf Hochschulniveau zu entwickeln und mit Studenten der Gesundheits- und Krankenpflege (BScN) zu erarbeiten.

Hilde Kössler

Klaus Lang

  • Diplom-Psychologe und Krankenpfleger
  • Ausbildung in Gestalttherapie
  • Selbstständiger Organisationsberater und Coach im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Schwerpunkte Organisationsentwicklung, Führungsentwicklung und Betriebliches Gesundheitsmanagement

Klaus Lang

​​​​​​​

Thomas Montag

  • Palliative-Care-Fachpflegekraft, Palliative-Care-Trainer
  • Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung, Qualitätsmanagement am Zentrum für Palliativmedizin, Uniklinik Köln

Heidrun Pundt

Ich arbeite als Fortbildungsbeauftragte in den Gesundheitsimpulsen des Bildungszentrum des DIAKO Ev. Diakoniekrankenhauses in Bremen. Wir bieten neben den verschiedenen Fortbildungsangeboten für das Klinikpersonal schon seit 16 Jahren gesundheitsfördernde Angebote für die Bevölkerung im Stadtteil an. Ich habe in dieser Position die Etablierung der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen unterstützt. Ein weiterer Teil meiner Arbeit ist die Begleitung von Selbsthilfegruppen, wie der „Treffpunkt Krebs“.

Im Rahmen meines Masterstudiums in Health Promotion (EUMAHP) konnte ich die Situation der Krebserkrankten in Großbritannien und Deutschland vergleichen. Durch meine Tätigkeit in der Bundesarbeitsgruppe Palliative Care des DBFK hatte ich die Möglichkeit, die Entwicklung des Hospiz- und Palliativgesetzes auf Bundesebene mit zu begleiten.

Als ausgebildete Krankenschwester ist mir die Situation der Pflegenden in unserem Gesundheitssystem sehr wichtig und die Arbeit in den Gremien auf Bundesebene finde ich sehr interessant. Seit 2016 bin ich Mitglied des Vorstands vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest.

BAG Palliative Care

DBfK Nordwest

Detlef Rüsing

  • Pflegewissenschaftler (BScN; MScN)
  • ehemaliger Leiter des Dialogzentrums Demenz an der Universität Witten / Herdecke
  • Approved DCM-Trainer (B)
  • staatl. anerk. ex. Altenpfleger
  • 16 Jahre Tätigkeit als Pflegekraft in der praktischen Alten- und Krankenpflege

       

Univ.-Prof. Dr. Martin W. Schnell, M.A.

Univ.-Prof. Dr. Martin W. Schnell, M.A. ist Lehrstuhlinhaber für „Sozialphilosophie und Ethik“ an der Fakultät für Kulturreflexion und Leiter des „Querschnittsbereichs 2: Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin“ an der Fakultät für Gesundheit.

Weitere Tätigkeiten:

  • ehem. Direktor des „Instituts für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen (IEKG)“ an der Fakultät für Gesundheit, Universität Witten/Herdecke.
  • ehem. Bundesvorsitzender der Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.,
  • Berater von Hochschulen bei der Einrichtung von Ethikkommissionen,
  • Mitherausgeber der Buchreihe „Palliative Care und Forschung“ (Springer Verlag),
  • Mitherausgeber der Zeitschrift „Journal Phänomenologie“,
  • Gast an Hochschulen im In- und Ausland, diverse Positionen als Aufsichtsrat und wissenschaftlicher Beirat in Hochschulen und in Institutionen der Gesundheitsversorgung.
  • Palliativmediziner und Psychotherapeut
  • Deutsches Institut für Palliative Care, Bad Krozingen

Christoph Student

Franz Wagner MSc, RbP

  • Bundesgeschäftsführer DBfK e.V. (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe)
  • Präsident Deutscher Pflegerat e.V.
  • Lehrer für Pflegeberufe
  • Gesundheits- und Krankenpfleger

DBfK

Deutscher Pflegerat e.V.

Arbeiten Sie mit

Arbeiten Sie mit!

Möchten Sie die Zeitschrift mitgestalten? Haben Sie ein interessantes Pflegekonzept für Ihre Station, Institution oder ambulanten Pflegedienst entwickelt und erprobt? Oder möchten Sie Rezensionen zu spannenden Fachbüchern verfassen?  Dann schreiben Sie uns!


Redaktion Pflege
Friedrich Verlag
Postfach 100150
30917 Seelze

Redaktion pflegen: palliativ

Schulterblick vom Berg aus auf eine Großstadt

Vorschau

  • Fatigue
    Herausgegeben von Dr. phil. Elke Steudter
  • Vorausschauend planen (ACP/BVP)
    Herausgegeben von Dr. phil. Elke Steudter