Stress als Auslöser von SchlafproblemenWenn Schäfchen zählen nicht hilft...

Sie können nur schwer am Abend einschlafen? Sie machen sich Gedanken über den nächsten Tag? Was muss ich noch alles erledigen? Wie soll ich das bloß alles schaffen? Besonders während einer Doppelbelastung, wie zum Beispiel in einer Weiterbildung oder Studium neben dem Beruf, können Schlafstörungen auftreten aber sie sind vermeidbar.

©DavidMark/pixabay

Prof. Dr. Karl-Otto Steinmetz, Internist, Pneumologe und Schlaf- und Umweltmediziner, hat für die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft fünf praktische Tipps zur sogenannten Schlafhygiene zusammengestellt. Die Schlafhygiene beschreibt bestimmte Verhaltensweisen die einen gesunden Schlaf fördern und Schlafstörungen verhindern sollen. Achten Sie auf einen geregelten Schlaf-Wachrhythmus und führen Sie Rituale zur Schlafenszeit ein. Vermeiden Sie anregende Substanzen am Abend und gehen Sie erst ins Bett, wenn Sie wirklich müde sind. Trennen Sie Arbeits- und Schlafbereich. Schaffen Sie sich eine Atmosphäre der Ruhe und verzichten Sie auf elektronische Geräte. Zu weiterführenden Informationen vom Experten geht es hier.

Mehr zum Thema Nacht finden Sie in der aktuellen Ausgabe von pflegen: Demenz. Erfahren Sie mehr über Konzepte zur Nachtversorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus oder wie die Etablieung einer Abenbeschäftigung, ein sogenanntes Nachtcafé, erfolgreich gelingen kann. Wie geht die ambulante und teilstationäre pflegerische Versorgung mit der Nachtzeit um? Wir bieten Ihnen Informationen zu einer der erste Nachtpflegeeinrichtungen im Bundesgebiet.

Außerdem: Wer darf die Zu-Bett-geh-Zeit in Pflegeheimen bestimmen? Wer muss sich anpassen? Der Bewohner oder die Institution? In unserem Beitrag greifen wir unterschiedliche Blickwinkel auf und stellen diese zur Diskussion. Neugierig geworden?

Hier geht es zum Heft. 

 


Quelle: DGSM. Patientenatgeber der deutschen Gesellschaft für Schlafstörungen und Schlafmedizin AG Insomnie. Ein- und Durchschlafstörungen)

Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Auszubildende und Studierende

Auszubildende und Studierende erhalten 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Als Abonnent erhalten Sie zusätzlich weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren

Fachnewsletter Pflege

Exklusive Goodies  Praxis-Tipps
Aktuelles  Jederzeit kostenlos kündbar