Die Charta der Rechte hilf- und pflegebedürftiger MenschenDie Pflege-Charta in der Praxis

Die Pflege-Charta beschreibt konkret und praxisnah wie die Rechte von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen im Pflegealltag umgesetzt werden sollen. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein multimediales Informations- und Schulungspaket zur Pflege-Charta entwickelt, um die Umsetzung in der Praxis zu unterstützen. Welche Ziele mit der Umsetzung verfolgt werden und welche kostenlosen Hilfsmaterialien es gibt, erfahren Sie im Beitrag?

Eigene Entscheidungen treffen

Die Selbstbestimmung des Bewohners oder Patienten berücksichtigen © Clker-Free-Vector-Images

|

Was ist die Pflege-Charta?

„Die Pflege-Charta ist das zentrale Grundsatzdokument für eine gute, würdevolle Pflege“, so Dr. Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des ZQP. Sie ist ein Rechtekatalog für pflegebedürftige Menschen in dem konkret erläutert wird, wie sich diese Rechte im Alltag widerspiegeln sollen.

Hier geht es zum Erklärfilm: Was steht in der Pflegecharta?

Materialien für Auszubildende, Fortbildungen, Workshops u.v.m

In dem erarbeiteten Informations- und Schulungspaket werden, neben dem Basiswissen über die Pflege-Charta, unterschiedliche Anregungen zur Reflexion des beruflichen Handelns vermittelt. Das Arbeitsblatt „Berufliches Selbstverständnis“ fordert zum Beispiel auf, sich gezielt mit dem ICN-Ethikkodes für Pflegende auseinanderzusetzen und so das berufliche Selbstverständnis zu reflektieren.

Hier geht es zum Arbeitsblatt des ZQP.

Auch Methoden und Instrumente für die werteorientierte Qualitätsentwicklung in der professionellen Pflege lassen sich in dem Schulungspaket finden. Ein Arbeitsmaterial behandelt die Methode der "Ethischen Fallbesprechung". Es vermittelt Informationen zur Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisnutzung sowie Empfehlungen zur Fort- und Weiterbildung .

Hier geht es zum Arbeitsmaterial "Ethische Fallbesprechung" des ZQP.

Alle Materialien sind frei zugänglich und können von Lehrenden für Pflegeberufe, Dozenten und Dozentinnen in der Fort- und Weiterbildung, Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen oder Qualitätsbeauftragten, in nicht-stationären und stationären Bereichen, nach Bedarf angewendet werden.


Quelle:

https://www.zqp.de/portfolio/pflegecharta/

https://www.wege-zur-pflege.de/pflege-charta/arbeitsmaterial.html

Pressemitteilung des ZQP, 20.03.2019

Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Auszubildende und Studierende

Auszubildende und Studierende erhalten 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Als Abonnent gibt es dann zusätzlich weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren

Fachnewsletter Pflege

Exklusive Goodies  Praxis-Tipps
Aktuelles  Jederzeit kostenlos kündbar