Gemeinsam für die Betroffenen

DVD Beschwerdemanagement für Pflegende

Angehörige möchten für ihre demenzkranken Familienmitglieder nur das Beste. Beschweren sich Angehörige über wirkliche oder vermutete Misssstände, sollten die Verantwortlichen und Angesprochenen das immer ernst nehmen. Ein gutes Beschwerdemanagement fördert das Vertrauen der Angehörigen.

Das nebenstehende Video zeigt eine Szene - von insgesamt fünf Szenen - aus unserem Materialpaket Beschwerdemanagement für Pflegende. Zu sehen ist ein schlechterer und ein besserer Lösungsansatz zum Umgang mit Beschwerden. Die Filmszene soll zum diskutieren und reflektieren der eigenen Lösungsstrategien beitragen.

Die komplette DVD und die dazu passende Zeitschrift finden Sie hier.  

© Conmongt/pixabay Creative Commons
Blog-Serie

Linderung von gastrointestinalen Symptomen

Wasseransammlungen in der Bauchhöhle, gelbe Haut, Juckreiz oder andauernder Schluckauf belasten viele Menschen in palliativen Situationen. Welche Ursachen liegen diesen Symptomen des Magen-Darm-Trakts zugrunde? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Und was können Pflegende über die ärztlich angeordnete medikamentöse Therapie hinaus tun? Diese Blog-Serie bietet grundlegende Informationen zu Aszites, Singultus, Ikterus und Ileus.

lesen
Kajak fahren © Free-Photos/pixabay
Jeder Mensch braucht eine Kraftquelle

Tanken Sie Energie

An vielen Ecken werden uns Erholung, Entspannung und das Sammeln neuer Kraft versprochen. Die einen schwören auf Sport, andere auf Wanderungen durch die Natur oder Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation und Übungen zur Achtsamkeit. Was taugt aber nun wirklich als Kraftquelle? Schließlich muss es in dem oft dicht getakteten Lebensalltag auch umsetzbar sein. Denn eine Kraftquelle darf nicht als zusätzliche Aufgabe oder gar als zeitliche Belastung empfunden werden. Und: Brauchen Sie das...

lesen
Smartphone Fototookapic/pixabay CC0 Creative Commons
Pflege 4.0

Kamera aus!

Datenschutz und Digitalisierung: Die fortschreitende Digitalisierung bezieht sich nicht nur auf die Arbeitsabläufe in der Pflege. Dürfen Mitarbeitende bei der Arbeit gefilmt werden? Und wie verhalte ich mich, wenn Patienten Bilder mit dem Smartphone machen?

lesen
Senior delirantgeralt/pixabay
Durch Beobachtung Komplikation verhindern

Den psychischen Zustand erfassen

Die palliative Pflege ist angehalten, schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer Gesamtheit und in allen Bedürfnissen zu erfassen. Ein Blick in die Praxis zeigt jedoch, dass der Fokus dabei im Wesentlichen auf die körperlich sichtbaren Zeichen gelenkt wird. Die sorgfältige Beobachtung und Einschätzung des psychischen Zustandes kann helfen, Komplikationen, wie beispielsweise ein Delir, frühzeitig zu erfassen. Worauf es dabei ankommt, zeigt der folgende Beitrag.

lesen

Entdecken Sie unsere Zeitschriften

Für die professionelle Pflege von Menschen mit Demenz

Die Zeitschrift, die Ihnen den Rücken stärkt

Sie arbeiten in der stationären, teilstationären oder ambulanten Pflege? Sie möchten, dass die Fragen Ihres Arbeitsalltags mit Menschen mit Demenz diskutiert werden? Sie wollen über den Stand der wissenschaftlichen Forschung informiert sein? Sie suchen Impulse, wie personzentrierte Pflege trotz vieler Widrigkeiten umsetzbar ist? Sie freuen sich über vielfältige Materialien, die Sie in der Betreuung und Beschäftigung von Menschen mit Demenz einsetzen können? Dann nutzen Sie pflegen: Demenz.

Hier geht es zur Zeitschrift

Für die professionelle Pflege unheilbar kranker und sterbender Menschen

Praxisorientiert und ganzheitlich

Sie möchten über die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen aus der Palliativ Care informiert sein? Sie möchten Ihr Fachwissen durch aktuelle Beiträge erweitern und Anregungen für Ihre berufliche Praxis erhalten?
pflegen: palliativ zeigt Ihnen anhand vieler Beispiele, wie pflegerische Handlungen gestaltet und reflektiert werden können. Die hochwertigen Praxismaterialien geben Ihnen Inspirationen und Sicherheit im beruflichen Alltag.

Hier geht es zur Zeitschrift

Das Fachmagazin für Pflegende im Krankenhaus

Für mich und meinen Beruf

Als Gesundheits- und Krankenpflegende haben Sie einen anspruchsvollen und wichtigen Beruf. Neben Ihrer fachlichen Kompetenz benötigen Sie Einfühlungsvermögen und Organisationstalent, um auch in herausfordernden Situationen den Überblick behalten zu können.
Es ist nicht immer leicht, den Arbeit zu bewältigen, fachlich auf dem Laufenden zu bleiben und eine Balance zwischen Schichtdienst und Privatleben zu finden. Gesund pflegen möchte Sie dabei unterstützen und Ihnen etwas Gutes tun.

Hier geht es zur Zeitschrift


Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Auszubildende und Studierende

Auszubildende und Studierende erhalten 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Als Abonnent gibt es dann zusätzlich weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren

Fachnewsletter Pflege

Exklusive Goodies  Praxis-Tipps
Aktuelles  Jederzeit kostenlos kündbar